Das DFD-Qualitätsmanagement ist zertifiziert!

 

FiBM Logo 9001 Unternehmen_RGB 51-204-51_Vec 001 MM

 

Als langjähriger Dienstleister wissen wir, dass Qualitätsmanagement kein vordefiniertes, gar starres System oder nur eine komplexe Softwarelösung bedeutet. Individualität und Flexibilität sind in diesem Bereich ebenfalls gefragt. Dennoch stellt man sich als Unternehmer viele Fragen und durchleuchtet die eigenen Qualitätsziele. So auch wir: „Hat das Unternehmen Schwachstellen? Stimmen die Prozessabläufe? Verfügen wir über ausreichend emotionale Intelligenz gegenüber unseren Mitarbeitern und Kunden? Bedenken wir bei jedem internen Ablauf das Risikomanagement, auch gegenüber Dritten? Wie steigern wir unsere Wettbewerbsfähigkeit?

Durch einen von uns erarbeiteten Fragenkatalog wurde uns bewusst, dass hier der Blick eines Außenstehenden nötig ist. Daher haben wir uns als Unternehmen der Herausforderung einer Qualitäts-Management-Zertifizierung nach DIN ISO 9001 gestellt und die Abläufe unserer Kernprozesse Logistic-Services, POS-Services und CRM-Services durch einen externen Auditor prüfen lassen.

Während des rund viermonatigen Zertifizierungsprozesses hat uns Albrecht Krug, EAL Beratung & Schulung, begleitet und uns bei der Einführung und Umsetzung der nach der DIN-Norm 9001 vorgeschriebenen Anforderungen beraten. Unser bestehendes Qualitätsmanagementsystem wurde für das Zertifizierungsverfahren zu einer schlanken Qualitätsmanagement-Dokumentation zusammengefasst, die unser Unternehmen kurz und übersichtlich abbildet. In dieser Phase der Vorbereitung auf die ISO 9001-Zertifizierung wurde uns durch Herrn Krug auch unsere Unternehmenspolitik bestätigt und ein wenig verfeinert. Denn eine Justierung der Stellschrauben ist immer wichtig.

Am 17. September 2015 wurden wir durch einen autorisierten externen Auditor geprüft und haben unser Ziel erreicht: Unser Unternehmen wurde nach den Anforderungen der ISO 9001 erfolgreich zertifiziert.

Wir freuen uns sehr über dieses Ergebnis und werden diesen Prozess der Transparenz und dem damit verbunden Blick eines „Externen“ auf unser „Inneres“ weiter betreiben. Denn wir möchten unseren Qualitätsstandard auch in Zukunft kontinuierlich verbessern.